Die Bilder zeigen den Schaden am Boden

Vorgeschädigter Boden durch Wasserschaden, dann noch weiter durch den Brandschaden.

Die Schadstellen wurden ausgeschnitten, eine Grundplatte eingesetzt, wasserfestes

Material, dann Dämmung aufgebracht, Styropor, die Kanten mit wasserfestem PU Schaum

ausgespritzt. Dazwischen wurde die Tragkonstruktion eingearbeitet, auf der dann die obere

Bodenplatte, die aus 4 mm starkem Sperrholz montiert wurde.

 

Die Schnittstellen zwischen Alt- und Neuboden wurden gespachtelt und verschliffen,

so dass keine Unebenheiten zwischen Neu- und Altboden entstehen.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!